Förderungen

30 Oktober 2016IDM

Das Fördersystem, das Unternehmen zukunftsfit macht

Öffentliche Beiträge für Innovationsleistungen tragen in Südtirol zur Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen bei

Innovation ist für ein Unternehmen der Schlüssel, um seine Zukunft aktiv zu gestalten und seine Ziele zu erreichen. Die Natur, die die Südtiroler Gewerbegebiete umgibt, macht es vor: Innovation ist ein Grundmuster der Natur – und jeder Firma, die sich den Herausforderungen des Marktes stellen will. Dem Ziel, Unternehmen zur Innovation zu ermutigen, dient das Südtiroler Landesgesetz Nr.14/2006. Zusammen mit dem Landesgesetz Nr. 4/1997 bildet es die beiden Säulen des öffentlichen Fördersystems für Südtiroler Unternehmen.

Förderfähige Ziele für Innovationswillige

Wie funktioniert also die Förderung von Innovationszielen? Folgende Maßnahmen erkennt das Land Südtirol als förderfähig an:

1.   Projekte im Bereich Forschung und Entwicklung. Gefördert werden Betriebe, die ein „echtes“ Forschungs- und Entwicklungsprojekt vorlegen: Ziel muss ein Prototyp für ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung sein. Zu den Kosten, die für die Förderung anerkannt werden, zählen auch Personalkosten (einschließlich der Gesellschafter), die nach festgelegten Standardtarifen ermittelt werden. Die Beurteilung des Projekts erfolgt sehr rasch, sodass innerhalb von vier bis fünf Monaten ein Bescheid vorliegt. Die Fördersumme beträgt etwa 45 % der anerkannten Gesamtkosten.

2.   Projekte im Bereich Prozess- und Organisationsinnovation. Das Land Südtirol vergibt Förderungen in Höhe von 50 % der anerkannten Kosten für Maßnahmen zur Innovation eines Prozesses oder der Betriebsorganisation.

3.   Beratungsleistungen zum Thema Innovation. Für Beratungsleistungen (technologisches Know-how, Analyse des Innovationspotenzials des Unternehmens etc.) werden 65 % der Kosten finanziert.

4.   Technische Durchführbarkeitsstudien. Die öffentliche Hand vergibt Förderungen in Höhe von 50 % der internen wie externen Kosten für Studien zur Überprüfung der technischen und wirtschaftlichen Durchführbarkeit eines Projekts.

5.   Gewerbliche Patentrechte. Gefördert werden alle Maßnahmen, die zur Einreichung eines Patents erforderlich sind; der Zuschuss deckt 50 % der Kosten.

Die folgende Tabelle fasst die vorgesehenen Förderungen zusammen.

Ausschreibungen als weitere Chance zur Innovation

Eine weitere Möglichkeit zur Innovation bietet die Teilnahme an den Ausschreibungen, die die Südtiroler Landesverwaltung regelmäßig veröffentlicht. Dazu gehört die aktuelle Ausschreibung Innovation, die Kooperationsprojekte im Bereich Forschung und Entwicklung zwischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen bezuschusst. Um Innovationscluster zu fördern, hat die Landesregierung einen Zuschuss von 50 % der Kosten für die Bildung eines solchen Clusters vorgesehen. Als Innovationscluster gilt ein Zusammenschluss von mindestens fünf unabhängigen Unternehmen, die mit Einrichtungen für Forschung und Wissensverbreitung zusammenarbeiten. Und schließlich sind Zuschüsse von bis zu 50 % der Kosten für die Einstellung von hoch qualifiziertem Personal vorgesehen – damit wird Innovation in Südtirol leicht gemacht.